Aktuelles & Media


DSW mit hervorragendem Mannschaftsergebnis bei der Kurzbahn-DM

Auf der Kurzbahn in der Wuppertaler Schwimmoper setzte die Mannschaft des DSW zu einem Höhenflug an. Marco Koch zündete gleich im ersten Rennen über 400 m Lagen ein Glanzlicht und errang mit deutlich verbessertem Deutschen Rekord, bisher gehalten von DSW-Mitglied Yannick Lebherz, seinen ersten von drei Titeln. Die Zeiten bei seinen klaren Siegen über 100 m und 200 m Brust machen für die EM in Israel Hoffnung auf Edelmetall.
In Reva Foos und Julius Flohr hatte der DSW zwei weitere Einzelmedaillengewinner. Reva wurde über 400 m Freistil Vizemeisterin, Julius über 100 m Lagen. Beide belegten zudem 4. Plätze über 200 m Freistil (Reva) und 200 m und 400 m Lagen (Julius), die 400 m im Sog von Marco.
Zwei weitere Medaillen gab es für die DSW-Staffeln über 4×50 m Lagen der Männer mit Platz 3 und über 4×50 m Lagen Mixed, hier sogar Platz 2. Startschwimmer war jeweils Lukas Löwel, Zehnter in der Einzelwertung über 100 m Rücken, gefolgt von Marco über die Bruststrecke. Das Männerquartett vervollständigten Jan Fährmann, in den Brustwettbewerben 6. 7. und 10., und Julius Flohr. In der Mixed Staffel starteten Schmetterling Selina Celar und Reva, die einen deutlichen Vorsprung vor dem 3. nach Hause brachte.
Chantal Noe erreichte in allen drei Bruststrecken das A-Finale und wurde hier 5., 6. und 7.
Der 15jährige Neuling Hubert Szablowski steigerte sich im B-Finale über 200 m Brust zu einem Deutschen Altersklassenrekord.
Khaled Nasser wurde über 100 m Schmetterling 17.

Eine ganz starke Mannschaftsleistung des Teams von Alexander Kreisel, zu der wir herzlich gratulieren

Thomas Kipp
Vorsitzender

zurück zur Übersicht


Ansprechpartner

DSW 1912 Darmstadt
Geschäftsstelle
Alsfelder Straße 31
64289 Darmstadt
geschaeftsstelle@dsw-1912.de